Ein ganz normaler Tag (1)

Heute möchte ich euch einen ganz normalen Tag in einer Rettungswache beschreiben. Bei einigen läuft das ähnlich ab, andere haben komplett andere Strukturen und Zeiten.

06:40 Uhr Mein Auto rollt auf den Parkplatz, in der Wache nehme ich mir meine Hose, meinen Polo und vielleicht einen Sweater. Meine Kollegin ist auch schon da.

06:45 Uhr Die Kollegen der Nachtschicht sitzend mit kleinen Augen und großen Kaffeetassen am Tisch. Von meinem Kollegen erhalte ich Melder, Schlüssel und Informationen, wie die Nacht lief, was (noch) aufgefüllt werden sollte und so weiter.

07:00 Uhr Ich checke ab, welche Aufgaben heute erledigt werden müssen, was vom Vortag übrig geblieben ist und welche Termine anstehen.
Heute muss eines der Autos zum TÜV, das andere bekommt neue Reifen, mal sehen, wie wir das unterkriegen.
Während ich noch nachdenke geht schon der Melder. Meine Kollegin und ich gehen Richtung Auto und erhalten die Einsatzmeldung: AZ-Verschlechterung, CA-Patientin
In der Wohnung der Patientin ist es ziemlich warm, trotzdem friert sie sehr. Sie bekommt seit einigen Wochen Chemo-Therapie und nun steigt seit gestern die Temperatur kontinuierlich. Momentan befinden wir uns bei 39,6 Grad. Hier mache ich nicht lange rum, die Patientin wird eingeladen, die Werte gemessen, ein Zugang etabliert und es geht in die Notfallaufnahme. Unterwegs messe ich immer wieder die Temperatur und die Werte, sowohl die Temperatur als auch die Herzfrequenz steigen, doch die Dame ist immer noch wach, ansprechbar und voll orientiert.

08:10 Uhr Nach der Übergabe gehts wieder auf die Wache zurück. Unterwegs kaufen wir kurz beim Bäcker ein (ja, auch wir brauchen etwas Nahrung).

08:20 Uhr Wir müssen noch die verbrauchten Materialien auffüllen, das Protokoll zu Ende ausfüllen und den EDV-Bericht schreiben.
Nach nach trudeln die andern Kollegen ein, andere gehen wieder oder haben einen Einsatz.

09:15 Uhr Meine Kollegin hängt die vollen Wäschesäcke ab, bringt den Müll raus und räumt in der Küche auf. Ich lese eine Fachzeitschrift und die andere RTW-Besatzung wiederholt für das Examen des RS, der heute auf dem Auto fährt.

10:00 Uhr Der andere RTW muss jetzt eine Verlegung fahren. Wir gehen in den Lagerraum und schauen das Material durch, notieren was muss bestellt werden, räumen Sachen auf, die nicht korrekt eingeräumt und so weiter. Diese Aufgabe nimmt viel Zeit in Anspruch.

Um 10:45 Uhr werden wir unterbrochen, es geht zu einem Notarzteinsatz, Verkehrsunfall, 1 Person verletzt.
Schnell wird das Lager abgeschlossen und der Einsatzort angefahren. Einer 19-jährigen wurde die Vorfahrt genommen, sie war mit einem Roller unterwegs, der Verursacher mit einem Q5.
Das Mädel liegt auf der Straße, ist noch wach, jedoch bedingt ansprechbar. Ein kurzer Bodycheck ergibt Verletzungen im Thoraxbereich und Abdomen. Sie hatte zwar einen Helm auf, trotzdem hat sie eine imposante Kopfplatzwunde.
Da sie immer mehr eintrübt und ihre Atmung insuffizient wird, intubieren wir vor Ort. Zum Glück ist einer unserer besten Ärzte da, der nicht den Kopf verliert.
Es erfolgt die Anmeldung im Schockraum und auf schnellsten Wege geht es in die Klinik.

12:00 Uhr Die Patientin ist bereits auf dem Weg in den OP. Wir erledigen im Krankenhaus unsern Papierkram und fahren zur Wache zurück.

13:00 Uhr Bis wir alles geputzt, aufgeräumt und aufgefüllt haben, ist eine Stunde vergangen. Langsam macht sich unser Magen bemerkbar und wir überlegen, was wir heute zu Mittag essen wollen.

Fortsetzung…

3 Gedanken zu “Ein ganz normaler Tag (1)

      • So, jetzt habe ich auch mal wieder zwei Minuten Zeit!
        Irgendwie unterschätzt man ein bisschen die ganzen Nebentätigkeiten. Das was hauptsächlich im Bewusstsein hängen bleibt, sind halt Einsätze und Wartezeit, der Rest fällt halt in der Wahrnehmung ein bisschen hinten runter.
        Aber schließlich heißt es ja auch immer, dass die Bauarbeiter ständig Pause machen…

Kommentar verfassen (mit dem Absenden stimmst du der Datenschutzerklärung zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.