Worte, die ich gerne sagen würde

Patient (arrogant): wir sind aber privatversichert.

RettAss (bedauernd): oh, dann können wir sie nicht behandeln.

Patient (verdutzt und verärgert): warum??

RettAss (hilfsbereit erklärend): wir dürfen nur Kassenpatienten behandeln.

Patient (noch verdutzter): WARUM?

RettAss (normal): weil wir der „Robin-Hood-RTW“ sind.

Advertisements

2 Gedanken zu “Worte, die ich gerne sagen würde

  1. Warum denn nicht in die Tat umsetzen…

    bei fleißigem Einsatz von „Musculus zygomaticus major“ durchaus möglich..

    für alle „Digital Natives“ Emoticons lassen sich auch offline nutzen. 😮

    Aus eigener Erfahrung als Parient weiß ich das das sehr gut tun kann,
    auch wenn ein Lachanfall des Patienten das Nähen einer Kopfplatzwunde nicht einfacher macht 😉

Kommentar verfassen (mit dem Absenden stimmst du der Datenschutzerklärung zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.