Ritual

Ich mag Nachtdienste, ich glaube das lässt sich aus dem einen und anderen Post herauslesen.

Es gibt da so ein Ritual, das ich ab und zu im Nachtdienst mache, nicht jedes mal, nur dann und wann.

Wenn ich den Patienten wohlbehalten in der Aufnahme übergeben und den Papierkram erledigt habe, gehe ich die stillen Treppen und dunkle Fluren Richtung Wagenhalle.
Unterwegs lege ich einen Halt in einer der vielen Ambulanzen ein.

Dort setzte ich mich auf einen der leeren Stühle die vor paar Stunden noch besetzt waren.
Ich trinke ein wenig, manchmal lese ich eine Kinderzeitschrift (das Leben ist schon erwachsen genug) und genieße die Ruhe.

Der Stress kommt von ganz alleine.

Kommentar verfassen (mit dem Absenden stimmst du der Datenschutzerklärung zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.