Machtlos

RTW-Einsatz, kein Sondersignal, ohne Doc.
Der Patient ist ziemlich angeschlagen, hat eine Grunderkrankung, die nicht behandelbar ist, doch die Symptome lassen sich gut unter Kontrolle halten.
Doch irgendwie geht es heute nicht mehr, die Angehörigen wissen nicht weiter und riefen uns an.
Der Patient ist krank, das sieht man. Aber heute will er nichts. Er will keine Infusion, keine Medikamente, keinen Transport, keinen Krankenhausaufenthalt.
Vergeblich versuchen Angehörige und Rettungsdienst ihn zu überreden, so fahren wir wieder zurück.
Still und nachdenklich. Traurig.

Normalerweise habe ich schwierige Einsätze spätestens nach einigen Tagen verarbeitet, nehme nur schwierige Fälle mit heim.
Dieses mal ist es anders.
Es liegt nicht am Einsatz, an der traurigen Situation.
Es liegt am Menschen. Diesmal kann ich den Einsatz nicht mit dem Ausfüllen des Protokolls abschließen.
Jeden Tag werde ich an diese Situation erinnert.
Diesmal geht es nicht um Herrn Müller oder Frau Schmidt.
Nein, dieses mal ist es eine Person, die mir sehr wichtig ist. Eine Person, ohne die ich vielleicht leben kann, aber es einfach nicht will.

Kommentar verfassen (mit dem Absenden stimmst du der Datenschutzerklärung zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.