Auf den Patienten hören

Kennt ihr den Spruch:
„Alle sagten,’Es geht nicht‘. Da kam einer her, der wusste das nicht und hat es gemacht.“

Ich habe mal einen Patienten gehabt, der immer wieder von uns zu Behandlungen gefahren werden musste.
Bei Annahme der Fahrt teilte mir der Kollege mit, der Patient sei ziemlich eigenwillig und will eigentlich keine Behandlung. Das heißt, der Patient  fährt meistens mit, verweigert dann die Behandlung. Jeder kann sich denken, wo hier das Problem ist…

Auf alle Fälle fuhren wir dennoch hin und nahmen den Patienten, der sehr leidend aussah, ins Auto.
Ich fragte, ob es für sie bequemer sei zu liegen und weil sie einwilligte, legten wir sie hin.
Zuerst konnte man sehen, dass sie unter Schmerzen litt, aber kurz vor dem Zielort sagte sie leise: „jetzt…“ ich fragte sie, was sie meint und sie antwortete: „jetzt ist es besser“

Im Behandlungsraum angekommen fragte die Pflegerin, ob unser Patient sich behandeln lassen möchte. Daraufhin seufzt sie tief und nickt.

Ich kann es nicht sicher sagen, aber ich gehe davon aus, dass die schmerzärmere Fahrt ihr mehr Mut gegeben hat, die Behandlung über sich ergehen zu lassen. Manchmal muss man nur bisschen mehr mit den Patienten reden.. Und auf sie hören.

Kommentar verfassen (mit dem Absenden stimmst du der Datenschutzerklärung zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.